Karneval in Garbeck

Einer der Höhepunkte unseres jährlichen Vereinslebens ist zweifelsohne der "Karneval in Garbeck".

Jeden Karnevalssamstag heißt es dann: "Wer hat das schönste Kostüm?" Immer wieder findet der Karneval nicht nur bei der Garbecker Bevölkerung sondern auch bei vielen Auswärtigen großen Anklang.

Mit Hilfe vieler Mitglieder gelingt es uns jedes Jahr die Schützenhalle in eine bunte und fröhliche Karnevalshochburg zu verwandeln. Mit Karnevalshits und anderer Stimmungsmusik bringen die Amigos dann alle Jecken so richtig in Fahrt. Zur Bewertung der schönsten Kostüme werden alle Teilnehmer, die sich am Eingang eine Start-Nr. geben lassen haben, in die Turnhalle gebeten. Hier präsentieren sie ihre Verkleidungen der Jury, die kurz vor Mitternacht ihre Wertung bekannt gibt. Der erste Platz wird mit € 150,-- belohnt. Aber auch viele weitere Kostüme erhalten noch tolle Preise (z.B. € 100,--, 30ltr. Faß, usw.) Mitmachen lohnt sich also auf jeden Fall.

Mit dem "groß Reinemachen" beenden wir Sonntags dann unsere Karnevals-Saison, bevor es heißt:

"Am Aschermittwoch ist alles vorbei."


Jugendschutz

Damit alle jüngeren Jecken am großen Preiskostümball teilnehmen können, legen wir Euch Folgendes dringend ans Herz:

Bringt Euren Personalausweis mit, damit wir Euer Alter eindeutig feststellen können! Wer sich nicht ausweisen kann, wird als „U 16“ eingestuft und darf den Preiskostümball nicht besuchen und mitfeiern, auch wenn er eine gültige Eintrittskarte hat.

Wenn Mama und/oder Papa mit Euch zum „Preiskostümball“ gehen, dürft Ihr bis zum Ende bleiben.

Oder lasst Eure Eltern eine volljährige Person beauftragen, die die Aufsicht für Euch während der Veranstaltung übernimmt. Das Personal ist hiervon aber ausgenommen!!! Die Formulare hierfür bekommt Ihr samstags mittags beim Kartenvorverkauf in der Schützenhalle Garbeck oder hier als Download.

            Ansonsten gilt das Jugendschutzgesetz, kurz und knapp ist es hier zusammengefasst:

Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ohne Aufsichtsperson / Formular zur Aufsichtsbeauftragung dürfen laut Jugendschutzgesetz die Veranstaltung nicht besuchen!

Jugendliche von 16 bis 18 Jahren müssen die Halle um 24 Uhr verlassen.

Jugendliche von 16 bis 18 Jahren dürfen nur Bier oder Wein trinken, jedoch keinen Schnaps.

Ebenfalls ist es Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht gestattet, zu rauchen.

Der Veranstalter ist verpflichtet, stichprobenartig zu kontrollieren, ob das Jugendschutzgesetz eingehalten wird. Sollte es der Fall sein, dass das Gesetz von einigen Gästen nicht eingehalten wird, müssen wir diese leider vom Feiern in der Halle ausschließen.

An dieser Stelle sei noch einmal darauf hingewiesen, dass unter 16-jährige die Veranstaltung nicht besuchen dürfen!